Wurzelbehandlungen


Ist der Nerv eines Zahnes durch eine tiefe Karies entzündet oder durch ein Trauma verletzt worden, so muss eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden.

Dabei wird mit maschinellen Instrumenten der Nerv entfernt und der Hohlraum im Zahn mit verschiedenen Spülungen von Bakterien gereinigt. Meist benötigt man für eine Wurzelbhandlung zwei bis drei Termine, abhängig vom Grad der Entzündung. Der gereinigte Wurzelkanal wird schließlich mit einem gut verträglichen Material abgefüllt und dadurch versiegelt. Je nach Substanzdefekt wird der Zahn mit einer Kunststoff-Füllung oder einer Krone versorgt.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken